Zauberhafte Zapfen EngelZauberhafte Zapfen Engel

Yippy image
Dauer: 45 Minuten
Alter: 6 - 9 Jahre
Spaß-Faktor
Lern-Faktor
Chaos-Faktor

Zauberhaft und weiß wie Schnee: Die kleinen Schutzengel im winterlichen Zapfenkleid tanzen gleich zarter Schneeflocken zwischen grünen Tannenzweigen und läuten mit ihren Goldlocken die Weihnachtszeit ein.

Warum das Yippy mag:

Zapfen von Kiefern, Fichten und Lärchen könnt ihr zahlreich ab Juli sammeln. Die verholzten Blüten der Nadelbäume dienen Eichhörnchen und Mäusen als Futter im Winter, wenn die Samen längst ausgeflogen sind. Toll, wie die Natur alles zu nutzen weiß. Und weißt du, welcher Zapfen zu welchem Baum gehört?

Yippy image

Das brauchst du dazu:

  • getrocknete Zapfen (Kiefer, Fichte, Lärche …), ca. 8–12 cm

  • Holzkugel mit Loch (Durchmesser ca. 2,5 cm)

  • Acrylfarben (Haut und Wangen), Pinsel, Acrylstifte (Augen und Mund)

  • Band zum Aufhängen und ggf. für den Schal (Satinband, Geschenkband, Jute)

  • Pfeifenputzer, weiß

  • Engelshaar oder Lametta

Und so geht's:

1. Sammelspaß:

Kiefernzapfen findet ihr ab dem Spätsommer. Nachdem ihre Samen entflogen sind, fallen die beliebten Bastelmaterialien vom Baum. Denkt beim Sammeln bitte auch an die Tiere, die die Zapfen als Nahrung in der kalten Jahreszeit benötigen.

Yippys Tipp: Lasst die Zapfen 2–3 Tage auf Zeitungspapier trocknen.

 

2. Male, male

Bemale die Holzkugel mit Acrylfarbe in einem Hautton. Die Kugel steckst du dafür am besten auf einen Schaschlik-Stab und legst sie anschließend zum Trocknen auf ein Glas.

Bestreiche die Zapfenspitzen mit weißer Farbe – dazu eignet sich besonders ein Flachpinsel. Das macht auch kleinen Bastelfreunden Spaß und führt zu tollen Ergebnissen. Nun muss alles trocknen.

 

3. Dein Gesicht – deine Laune

Wie ist dein Engel gelaunt? Ist er verliebt, fröhlich, schüchtern oder lacht er lauthals? Probiere selbst aus, wie sich deine Augen und dein Mund je nach Gefühlslage verändern. Bemale das Gesicht ganz nach deinen Wünschen mit Acrylstiften. Die Wangen betupfst du zart mit rosa Farbe.

Yippys Tipp: Das zarte Wangenrot tupfst du am besten mit einem Wattestäbchen auf. Teste die Intensität vorher auf Küchenpapier.

 

4. Flügel formen

Die Flügel entstehen aus Pfeifenputzer-Draht. Die Größe solltest du vorher am Zapfen testen und dir den Draht auf die gewünschte Länge kürzen. Forme eine Acht und verdrehe die Enden in der Mitte miteinander. Mit Heißkleber fixierst du die Flügel am Zapfen.

Yippys Tipp: Umwickle deine Handfläche – es hilft dir dabei, eine Schlaufe zu formen.

 

5. Engelchen flieg

Jetzt ist die Aufhängung an der Reihe: Fädle den Engelskopf durch einen doppelten Faden (Satinband sieht besonders festlich aus) und verknote die Enden. Klebe den Kopf auf den Zapfen und verstecke dabei den Knoten im Leimklecks. Damit der zarte Engel nicht friert, bekommt er einen Schal umgebunden. Dafür kannst du Schleifenband, Zierborte oder Jute verwenden.

Zum Schluss bekommt der Engel goldene Locken. Stopft das Engelshaar einfach mit einem Holzstab in das Loch oben am Kopf.

Fertig? Engelchen, flieg und hol mir die Sterne vom Himmel!

 

Yippy image

Yippys Kreativ-Tipp:

Weihnachtsgeschichte: Möchtest du auch andere Weihnachtsfiguren aus Zapfen basteln? Aus Filz kannst du Ohren, Zipfelmütze oder Geweih ausschneiden und an die Zapfen kleben. Fertig ist die Weihnachtsfigurenwelt und Spielspaß garantiert.

Yippy image

Yippys Schlaumeier-Tipp:

Zapfen sind ganz schön schlau – sie zeigen dir sogar das Wetter. Ist es draußen nass, quellen sie ihr Schuppenkleid auf und verschließen sich – die wertvollen Samen im Inneren sind so gut geschützt vor der Witterung. Ist der Zapfen geöffnet, dann strahlt die Sonne und die Samen können weit fliegen. Ein toller Wetterfrosch!

Yippy image

Yippys Party-Tipp:

Zur Weihnachtsfeier im Kindergarten oder in der Schule sind die Engelchen bestimmt ein zuckersüßes Bastel-Mitbringsel und schmücken danach das Gruppenzimmer.