Fasching: Pikantes Fingerfood

Pikantes Fingerfood für den Fasching

Wie wäre es mit einem schnellen Snack, den du zum Fasching kinderleicht mit deinen Kids nachkochen kannst? Die Zutaten dafür hast du wahrscheinlich sogar alle auf Lager. Selbstgemachtes Fingerfood schmeckt herrlich und macht sich perfekt auf Kinderpartys! Mit unseren pikanten Pizzastangen und selbst gemachten Gemüse-Dips kann nichts schief gehen. Viel Spaß beim Nachkochen.

Pikante Pizzastangen für die Faschings-Jause

Du brauchst: 1 Packung Pizzateig aus dem Kühlregal, geriebener Käse, grünes Pesto, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Kräuter, etwas Schinken, Olivenöl, Holzstäbe

Zubereitung der Pizzastangen: Den Pizzateig aus der Packung nehmen und ausrollen. Schneide den Teig in ca. 3-5 cm breite Streifen. Jetzt können die Kids alle Pizzastreifen belegen, wie sie möchten. Die Teigstreifen mit Tomatenmark bestreichen, etwas Schinken drauf, mit ein bisschen Pfeffer und Salz würzen und etwas Kräuter drüberstreuen. Der Käse darf natürlich nicht fehlen. Nun kann jeder einzelne Teigstreifen um einen Holzstab gewickelt werden. Zum Abschluss können die Pizzastangen noch mit etwas grünem Pesto oder Olivenöl bestrichen werden und dann geht es ab in den vorgeheizten Backofen (200°Grad Umluft) für etwa 15 Minuten, bis die Pizzastangen goldbraun sind.

Den Pizzateig kannst du natürlich auch selber machen! Dafür musst du nur ca. 1 Stunden mehr Zeit haben um den Teig "gehen" zu lassen.

Zutaten & Zubereitung Pizzateig: Vermische 400 g Pizzamehl, 1 Päckchen Trockenhefe und 1 gehäufter TL Salz. Gib 1/4l lauwarmes Wasser und 1 Schuß Olivenöl dazu und dann kneten bis alle Zutaten vermengt sind und du einen geschmeidigen Teig hast. Klappt auch prima mit dem Knethaken der Küchenmaschine. Den Teig anschließend an einem warmen Ort für ca. 1 Std. zugedeckt mit einem feuchten Tuch, "gehen" lassen. Anschließend wie oben beschrieben weiter verarbeiten.

Selbst gemachtes DIP für Gemüsesticks

Gemüse-Dips sind schnell, leicht und können einfach in den unterschiedlichsten Varianten vorbereitet werden. Sie schmecken sehr lecker und gehören einfach zum Partymenü! Für einen selbst gemachten DIP brauchst du nicht unbedingt ein bestimmtes Rezept, du kannst ihn nach deinem eigenen Geschmack anpassen. Welche Zutaten sich dafür eigenen, erfährst du hier bei uns:

Beginne mit einer cremigen Joghurtbasis

Die meisten Milchprodukte eigenen sich gut als Basis für einen Gemüse-Dip. Verwende normales Naturjoghurt, Sauerrahm oder Mayonnaise als Grundlage oder püriere Frischkäse in einem Mixer bis er cremig ist. Füge dann etwas Milch hinzu, um die Mischung leicht zu verdünnen.

Mit Kräutern und Gewürze aufpeppen

Um deinen Dip für das Gemüse abzuschmecken, füge Gewürze und Kräuter hinzu, die frisch sind. Wie wäre es mit Knoblauch oder Frühlingszwiebeln? Für einen süßen Geschmack kannst du Paprikapulver oder Humus hinzugeben. Zum Beispiel passt gehacktes Basilikum sehr gut zu einem Tomaten-Dip.

Jetzt wird es bunt

Man kann nie zu viel Gemüse essen. Verschiedene Gemüsesorten verleihen dem Dip einen guten Geschmack, etwas Farbe und versorgen ihn mit zusätzlichen Nährstoffen. Tomaten, Paprika, Kohlrabi, Gurke, Karotten oder Zucchini – einfach das Gemüse mit Wasser reinigen, schälen und in mundgerechte Sticks schneiden.

 

2 Rezepte für einen frischen Dip:

Frischkäse-Dip: 200 g Frischkäse, 2-4 Esslöffel Mayonnaise, 2 Knoblauchzehen fein gehackt, ½ EL Basilikum und Oregano, etwas Dill und ¼ EL Thymian in einer großen Schüssel geben und mixen bis eine cremige Masse entsteht. In Gläsern anrichten und mit deinen Lieblings-Gemüsesticks anrichten.

Pesto-Dip mit Joghurt: 150 g Frischkäse, 100 g Joghurt und 100 g grünes Pesto verrühren und in Gläser füllen. Dieser Dip ist super frisch und leicht und eignet sich auch ideal als Soße für Gegrilltes.