Wasserspaß mit Yippy Eis Wasserspaß mit Yippy Eis

„Yippy AHOI!“


Kennt ihr noch das alte Volkslied „Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön“?

 

Wenn im Sommer die Sonne vom Himmel lacht, ist doch eigentlich die ideale Zeit eine kleine Seefahrt zu unternehmen. Leider wohnt ja nicht jeder von uns am See und schon gar nicht hat jeder ein eigenes Boot. Aber was haltet ihr davon im Planschbecken im Garten, in einer größeren Waschschüssel auf dem Balkon oder vielleicht sogar in der eigenen Badewanne eine kleine Bootstour zu unternehmen?

Toll eignet sich unsere Yippy Bastelidee auch für eine kleine Kreativpause wenn ihr z.B. eure Freunde zu einem „Yippy - Sommer, Sonne, Wasserspaß“ eingeladen habt. Wie das genau aussehen kann, das seht ihr hier.

 

Kommt ihr Landratten, wir bauen uns ein eigenes Segelschiffchen und dann ab an Bord!

In den meisten Abstellkammern oder Gartenhäuschen findet sich noch eine alte, ungenutzte Schwimmnudel. Schneidet doch einfach 2-3cm breite Streifen ab, bohrt mit einem kleinen Handbohrer oder einem Bleistift ein kleines Loch, verwendet ein Stück eines bunten Trinkhalmes als Mast, steckt ein Stückchen dreieckig zugeschnittenen Moosgummi mit zwei Löchern als Segel drauf und schon geht sie ab, die lustige Seefahrt.

 

In meinem Planschbecken bin ich der Kapitän!

 

Ihr könnt euer Schiffchen einfach auf dem Wasser treiben lassen, ihr könnt es umherschubsen, für mächtig Wellengang sorgen oder auch eine Segelralley mit Freunden veranstalten indem ihr versucht mit einem Strohhalm für mächtig Wind zu sorgen und euer Schiffchen so schnell wie möglich über eine Ziellinie zu pusten.

 

Für eine sommerliche Erfrischung zwischendurch eignet sich dann ein selbstgemachtes Yippy Wassereis am Stiel. Dafür nehmt ihr einfach euren Yippy Lieblingssaft, füllt ihn in Wassereis-Formen und dann ab damit für ca. 4 Stunden in die Gefriertruhe. Toll schmeckt und sieht es auch aus, wenn ihr ein paar frische Früchte dazugebt. Je nach Geschmacksrichtung z.B. kleingeschnittene Mango, Ananas, Erdbeeren, Johannisbeeren oder auch Himbeeren. Wer keine Formen hat, muss auch nicht zwingend welche kaufen. Man kann auch gut kleine, leere Joghurt- oder Puddingbecher recyclen oder kleine Gläschen nehmen. Dann einfach nach etwa eineinhalb Stunden Gefrierzeit ein Holzstäbchen ins halbgefrorene Eis stecken. Damit sich das Yippyeis am Stiel später gut aus der Form löst, einfach kurz unter warmes Wasser halten.

 

Mit der Sonne im Rücken, einem leckeren Eis in der Hand, den Füßen im Wasser und dem Blick übers Planschbeckenmeer, kann man so einen Sommertag doch prima ausklingen lassen.


YIPPY AHOI und alle an Bord ihr Landratten!